21. Juli 2020 -  LEADER-Austauschtreffen auf der Mittleren Alb

Einmal im Jahr treffen sich die LEADER-Aktionsgruppen Mittlere Alb, Oberschwaben, Württembergisches Allgäu und Mittleres Oberschwaben mit den Vertreterinnen vom Regierungspräsidium Tübingen, um sich über aktuelle Themen auszutauschen.

20200714 111233  20200714 IMG 4502  P1040273
© REMO e.V.                                                                                                                      © LEADER Mittlere Alb
 
Die vier LEADER-Aktionsgruppen (LAG) aus dem Regierungsbezirk Tübingen, Mittlere Alb, Mittleres Oberschwaben, Oberschwaben und Württembergisches Allgäu und Vertreterinnen vom Regierungspräsidium (RP) trafen sich am 14. Juli 2020 im LEADER-Aktionsgebiet der Mittleren Alb zum Austausch. Die TeilnehmerInnen besuchten die vier LEADER-Projekte „Schokoladen-Kaffe-Manufaktur“ und „Kulturhaus BT 24“ im Albgut, „Bike Park Münsingen“ und „Bäckerei Glocker“ in Gomadingen. Im Bike Park Münsingen waren die TeilnehmerInnen dazu eingeladen, ihren Teamgeist auf dem Pump Track der Anlage zu testen. In Zweierteams traten die Regionalmanager an und radelten um die Auszeichnung für den besten Teamgeist unter Kollegen. Dafür starteten die TeilnehmerInnen getrennt voneinander auf einer festgelegten Runde im Pump Track, um die Strecke möglichst in gleicher Zeit zu durchfahren. Das Team aus der LAG Oberschwaben zeigte hier die beste Abstimmung und erhielt die Auszeichnung für den besonderen Teamgeist.

Der Abschluss wurde beim LEADER-Projekt der Bäckerei Glocker in Gomadingen gemacht. Beim Austausch zum aktuellen Umsetzungsstand des LEADER-Förderprogramms im Regierungsbezirk Tübingen konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Alle vier LEADER-Aktionsgruppen haben vor Abschluss der Förderperiode Ende 2020 sehr erfolgreich Fördermittel in wertvolle Projekte gebunden. Im landesweiten Vergleich stehen die vier LEADER-Aktionsgruppen in der oberen Hälfte, was ein sehr gutes Ergebnis ist, so Frau Braun-Nonnenmacher vom RP Tübingen.