07. mai 2019 - spatenstich neubau bahnhaltepunkt hoßkirch

Ende April erfolgte der Spatenstich für das LEADER-Projekt "Neubau Bahnhaltepunkt Hoßkirch-Königsegg mit Info-Pfad Bahnhof und "Altstadt"-Geschichte Hoßkirch". Auf der Räuberbahnstrecke zwischen Aulendorf und Pfullendorf hält der Freizeitzug in den Ortschaften Altshausen, Ostrach, Burgweiler und Pfullendorf. Ab diesem Sommer soll es für die Fahrgäste in Hoßkirch einen weiteren Stopp geben.

Spatenstich Bahnhaltepunkt Hoßkirch
© Stadt Pfullendorf

Mit der Haltestelle Hoßkirch Königseggsee soll den Touristen eine weitere direkte Anreisemöglichkeit zum Seebad, zum Pfrunger Ried oder zum Schloss Königseggwald ermöglicht werden. Einheimische erhalten eine verbesserte Anbindung an die Städte und Ortschaften entlang der Bahnstrecke oder zum Bahnknotenpunkt Aulendorf. Vorgesehen sind der Neubau eines 50 Meter langen Bahnsteigs mit Info-Stele und Sitzbank sowie die Errichtung eines bahnhistorischen Infopfades zwischen dem Bahnhaltepunkt und der Ortsmitte von Hoßkirch. Die Fertigstellung des Bahnhalts soll im Laufe des Sommers erfolgen.

Seit 1. Mai fahren die beliebten roten Freizeitzüge wieder an den Sonn- und Feiertagen durch die oberschwäbische Landschaft. Die Räuberbahn verkehrt zwischen Aulendorf und Pfullendorf. An den Fahrtagen finden zahlreiche Veranstaltungen statt, wie beispielsweise die Mitfahrt des Räubernachkommens Max Elsässer, der die Fahrgäste zu spannenden Geschichten und Liedern von Räuberbanden einlädt. Ein weiteres Highlight sind im Juni und August die geführten Eseltouren durch das Pfrunger Burgweiler Ried. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Fahrtagen rund um die Räuberbahn gibt es >> hier.

Aktuell läuft der >> 6. Projektaufruf noch bis zum 28. Mai 2019. Haben auch Sie eine Projektidee? Dann melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne unverbindlich. Bei Fragen rund um die LEADER-Förderung wenden Sie sich an die Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 07584 9237-180 oder -181. Wir freuen uns über Ihre Projektideen!