Rehkitzrettung und Wildfleischvermarktung

Ort: Bad Saulgau
Antragssteller: privat
Handlungsfeld: Landentwicklung
GAK: Kleinstunternehmen der Grundversorgung
Beschlussdatum:
13.04.2020
Projektstatus:
offiziell bewilligt, in Umsetzung

Jährlich fallen bundesweit etwa 100.000 getötete oder grausam verletzte Rehkitze landwirtschaftlichen Mähmaschinen zum Opfer. Hier kommt die Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz. Tragbare Infrarotsensoren wurden zu einem fliegenden Erkennungssystem weiterentwickelt. Bei dieser schnellen und zuverlässigen Methode kommt ein Multikopter mit Infrarotkamera zum Einsatz. Beim systematischen Überfliegen von Wiesen werden Infrarotbilder zu den Rehrettern übertragen. Die Rehkitze sind aufgrund ihrer Körpertemperatur deutlich sichtbar. Sie müssen dann nur noch markiert und gerettet werden.

Mit der Investition soll außerdem ein „Wildfleischverkaufsstand“ eröffnet werden und damit den Jägern aus der Region die Möglichkeit geboten werden, das hochwertige, biologische Produkt Wildfleisch aus der Region entsprechend zu vermarkten.