30. oktober 2018 - Kooperationsveranstaltung "Chancen der Digitalisierung

Tagung "Chancen der Digitalisierung für ländliche Regionen"

Am 17. Oktober fand die Fachtagung "Chancen der Digitalisierung für ländliche Regionen - Konkrete Wege für mein Dorf" im Kloster Heiligkreuztal statt. Rund 70 Vertreter aus den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft, Soziales und Regionalentwicklung nutzten die Möglichkeit, um neue Ansätze und Methoden kennenzulernen.

Zur Einführung zeigte Günter Humer von der oberösterreichischen Zukunftsakademie in Linz in seinem Vortrag Chance # Digitalisierung - Ideen für ländliche Gemeinden und Regionen auf, dass Digitalisierung eine regionale Zukunftsarbeit leistet. Denn den ländlichen Räumen stehen bereits heute viele Techniken zur Verfügung, die es zukünftig zu Nutzen gilt. Ein erfolgreicher Fortschritt in der Digitalisierung lasse sich jedoch nur gemeinsam durch Kommunikation und Vernetzung erzielen.

Dazu folgte eine Vorstellung innovativer Projekte und Initiativen, die in ländlichen Regionen bereits durchgeführt werden. Über ihre Arbeit vor Ort im Projekt "Digitale Dörfer" des Landes Rheinland-Pfalz und des Frauenhofer-Instituts berichtete dazu Julia Steingaß. In zwei Pilotphasen werden in den Schwerpunkten Nahversorgung, Ehrenamt, Dorfleben, Kommunikation sowie Mobilität Bürgerinnen und Bürger bei der Anwendungsumsetzung im Bereich Experimentelles Software Engineering IESE begleitet. Unter dem Leitsatz "Zwischen Sägespänen & eCommerce. Unsere Digitale Zukunft" stellte die junge Gründerin Julia Kasper der Schreinerei Holzgespür digitale Möglichkeiten im Marketing und Handwerk vor. Weitere Praxisbeispiele folgten durch die Marktschwärmerei, ein digitaler und sozialer Marktplatz für Erzeuger und Verbraucher oder das Coworking Space in Herrenberg des Gründers Harald Amelung.

Als Kooperationspartner präsentierte sich die Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben mit dem medialen Schloss-Erlebnisparcours der Stadt Aulendorf ebenfalls bei der Veranstaltung. Durch das Projekt können sich Besucher des Schlosses auf eine spannende Zeitreise in vergangene Jahrhunderte mithilfe eines Smartphones oder Tablet-PC begeben. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie >> hier.

Ausgewählte Beiträge können Sie auf dem YouTube-Kanal des Katholischen Landvolks anschauen. Link: https://www.youtube.com/channel/UC4NFpCGXl-XCIYMvS4QhLBQ